Ich möchte mich für Ihre Bemühungen recht herzlich bedanken.

Ohne Ihren Nachforschungen hätte ich von meinem Halbbruder für mich keine so große summe erben können. Als vor ca. 1 Jahr ein Brief Ihrer Kanzlei gekommen war, war ich zunächst etwas skeptisch. Man hört ja so vieles bezüglich Betrugsfälle.Da ich mit ca. 2 Jahren von meiner Mutter ins Heim und später ins SOS-Kinderdorf gekommen bin, hatte ich es gerade nicht immer leicht. Daher hatte ich auch keinerlei Erwartungen, dass ich jemals etwas erben würde. Und daher freut es mich außerordentlich, dass es doch anders ist.Durch das erbe kann ich mir jetzt meinen Lebensabend etwas erleichtern und muss nicht mehr jeder Tennisstunde „nachlaufen“ (Ich bin Sport- und Tennislehrer und der Verdienst ist in der heutigen Zeit nicht gerade viel).Leider habe ich meinen verstorbenen Halbbruder nur einmal während meiner Sportlehrer-Ausbildung kennen gelernt. Der von Ihnen erforste und erstellte Stammbaum gibt mir nun etwas Einblick in meine mir fast unbekannten Familienverhältnisse.
Mit freundlichen Grüßen, J. D.